Dienstag, 23. Mai 2017

Zeit im Wind - Nicholas Sparks

Schönen Dienstag wünsche ich euch!:) Gestern habe ich das relativ kurze Buch "Zeit im Wind" von Nicholas Sparks beendet. Hier ist meine Rezension dazu, viel Spaß beim Lesen :)





Allgemein zum Buch:


Titel: Zeit im Wind
Autor/in: Nicholas Sparks
Genre: Liebesroman
Verlag: Heyne
Ersterscheinung: 2011
Seitenanzahl: 240 Seiten
Preis: 9,99€ (Taschenbuch)

 

Inhalt:


Es ist das letzte Highschool-Jahr für den draufgängerischen, überall beliebten Landon, als er sich beim Schulball notgedrungen mit der Außenseiterin Jamie arrangieren muss. Vollkommen überraschend aber wandelt sich Landons anfängliche Herablassung Jamie gegenüber, sobald er sie näher kennenlernt, und eine zarte erste Liebe erwächst. Allzu schnell ziehen Schatten über dem jungen Glück auf, als Jamie Landon ihr lang gehütetes erschütterndes Geheimnis preisgibt. Er wehrt sich mit allen Mitteln gegen das scheinbar Unabwendbare: Er ist bereit, alles für seine große Liebe zu tun.



Meine Meinung:

Um ehrlich zu sein war ich anfangs etwas skeptisch was das Buch betrifft. Es hat "nur" knapp 240 Seiten und hat mich nicht direkt angesprochen. Allerdings liebe ich Nicholas Sparks Bücher und habe somit beschlossen dem Buch eine Chance zu geben. Es hat sich definitiv gelohnt!
Zu Beginn dieser Rezension möchte ich den Prolog loben. Er wird aus der Perspektive des Protagonisten erzählt, aber knapp 40 Jahre nach dem eigentlichen Geschehen. Landon selbst macht bereits hier darauf aufmerksam, wie traurig seine Geschichte werden wird, was bei dem Leser Spannung und Neugierde hervorruft. Im ersten Kapitel wird dann begonnen die Geschichte mit Rückblicken zu erzählen. Das hat mir sehr gut gefallen, da man gleich ein Gefühl dafür bekommt, wie der Protagonist 40 Jahre später darüber denkt. Es sind sozusagen zwei unterschiedliche Menschen, die dargestellt werden, die aber doch die gleiche Person sind.
Sparks führt die Charaktere, um die es sich in der Geschichte dreht, sehr gut ein. Über jeden wird etwas Persönliches erzählt, das die Lebensgeschichte sehr gut präsentiert. Man hat somit das Gefühl sich in jeden Charakter hineinversetzen zu können.
Wie bereits im Klappentext erwähnt wird, erzählt "Zeit im Wind" eine klassische Handlung. Ein sehr beliebter Junge hat gezwungener Maßen etwas mit einer Außenstehenden zu tun und will dies eigentlich gar nicht. Doch während der Unternehmungen mit diesem Mädchen verändert der Junge sich schleichend. Landon möchte zu Beginn gar nichts mit der religiösen Jamie zu tun haben und gibt sich nur aus Nettigkeit mit ihr ab. Von Zeit zu Zeit merkt Landon jedoch wie sehr Jamie ihn bereits verändert hat und verliebt sich in sie. Hier wird das Dilemma von Teenagern dargestellt. Gebe ich mich mit "der" ab, weil ich sie nett finde, riskiere damit aber meinen Ruf? Oder mach ich einen auf cool und ignoriere sie, nur um bei meinen Freunden besser anzukommen? Ich finde es gut, dass dieses Thema in dem Buch dargestellt wird und bin der Meinung, dass Landon sich für das Richtige entscheidet.
Was das Buch hingegen richig emotional macht ist die Wende gegen Ende. Jamie erzählt Landon ein großes Geheimnis, das ihn völlig aus der Bahn wird. Die Geschichte ging mir in diesem Moment sehr nahe, noch näher als vorher schon.
Auch wenn die Handlung meiner Meinung nach sehr vorhersehbar war, fand ich das Buch einfach gut. Es hat mich nicht gestört, dass man erahnen konnte was als Nächstes passiert, da die Geschichte mich so berührt hat und Tiefgang hat. Ich persönlich habe mir nicht nur Gedanken darum gemacht, wie die Charaktere sich in den jeweiligen Situationen fühlen müssen, sondern mich auch gefragt wie ich reagiert hätte. Ich finde es positiv, wenn eine Buch solch eine Wirkung auf einen hat.
Daher gibt es von mir

5/5 Sterne

Eine echte Überraschung!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Wolkenschloss - Kerstin Gier

Erneut wünsche ich euch viel Spaß beim Lesen :) Allgemein zum Buch: Titel: Wolkenschloss Autor/in: Kerstin Gier Genre: Jugend...